Gun Woman

女体銃 | nyotaiju Gun Woman
von Kurando Mitsutake | 2013 | 86 min | OmeU | MAXAM

mit Asami, Kairi Narita, Matthew Floyd Miller, Noriaki R. Kamata, Dean F. Simone

Ein genialer Wissenschaftler (Kairi Narita) verliert durch einen brutalen Auftragsmörder (Matthew Floyd Miller) seine geliebte Frau. Von unstillbarem Rachedurst getrieben, verwandelt er in seinem Geheimlabor das unschuldige Mädchen Mayumi (Asami) in eine ultimative Kampfmaschine, Gun Woman. Doch bevor er das Werkzeug seiner Rache auf die Menschheit loslässt, muss sie seinem bizarren sexuellen Fetisch zu Willen sein. Kugelhagel und nackte Haut – hinter Pulverdampf und „subtiler“ Erotik braucht es keine ausgefeilte Handlung mehr, um den Zuschauer zu begeistern.
Gun WomanAls besondere Gäste erwarten wir in Hamburg Regisseur Kurando Mitsutake und Hauptdarstellerin Japanese Idol Asami (u. a. Robo Geisha, The Machine Girl, Dead Sushi). Gemeinsam stellen sie dem Publikum die bleihaltige Genre-Granate Gun Woman (2013) vor, ein herrlicher Action-Spaß, bei dem ein schräger Regie-Einfall den nächsten jagt. Neben seiner Arbeit als Regisseur (Samurai Avenger: The Blind Wolf, Monsters Don’t Get To Cry) ist Mitsutake auch durch seine Gastauftritte in White On Rice und Ugly Betty bekannt geworden. Asami, Jahrgang 1985, arbeitete zunächst als AV-Idol und Darstellerin in Pink-Filmen. Als Schauspielerin schaffte sie ihren Durchbruch 2006 mit ihrer Hauptrolle in Sukeban Boy. 2009 gewann sie beim Pink Grand Prix den Preis als beste Darstellerin. | Marald Milling

> Metropolis | Donnerstag | 29.05.2014 | 20 Uhr

Suche

Social Media

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 19. JFFH findet statt vom 23.–27.05.2018.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren