Asura Girl - A Blood-C Tale

阿修羅少女(アシュラガール) BLOOD-C 異聞

ashura shōjo (ashura gāru) Blood-C ibun

Naginata Deutschlandpremiere
Shutaro Oku
2017
90 min.
Inhalt

Kurz vor dem Zweiten Weltkrieg: Ein Polizist einer Spezialeinheit wird in der Nähe eines Bergdorfes getötet. Den Mörder unter ihnen vermutend, drangsaliert die Einheit die Einheimischen. Dem jungen Ren fehlt ein Finger, was ihn in Augen der Polizisten besonders verdächtig macht. Dabei pflegt er nur seine kranke, bettlägerige Schwester. In diesem Chaos erscheint auch noch die mysteriöse Schwertkämpferin Saya. Ren gewährt ihr Unterschlupf, doch dann geschehen die nächsten Morde…
 

Sprache & Untertitel
  • Untertitel Englisch
  • Sprache Japanisch
  • Übersetzung Original mit Untertitel
Mehr Details
  • Altersfreigabe n/a (18+)
  • Vertrieb NEGA

Making of

Das

Making of

„Asura Girl“ basiert lose auf dem „Blood“-Franchise (Blood – The Last Vampire, 2000), speziell auf dem Anime „Blood-C“ (2011) von Production I.G und der bekannten Gruppe japanischer Comic-Zeichnerinnen "Clamp" (u. a. verantwortlich für Card Captor Sakura, Magic Knight Rayearth, Chobits uvm.). Die Geschichte wurde geschrieben von Drehbuchautor Junichi Fujisaku, der auch schon bei der TV-Series Blood+ (2005-2006) Regie geführt hat.
 

Spielzeiten

Im Kino