The Viper's Hex

ヴァイパーズ・ヘックス

vaipāzu hekkusu

Noh/Arthouse Internationale PremiereMit Gästen
Addison Heath, Jasmine Jakupi
2017
90 min.
Inhalt

Kiyo arbeitet als Hostess in einem Club, der in erster Linie der Befriedigung von Männern dient. Egal was, sie soll jeden Wunsch des Kunden erfüllen. Dies macht ihr der Clubbesitzer Tetsuya immer wieder deutlich. Sie verliebt sich in Anchin, einen jungen Mann mit reichen Eltern, und scheint das erste Mal in ihrem Leben glücklich zu sein. Doch als dieser sie sitzen lässt als sie schwanger wird, gerät ihre Welt aus den Fugen. Angetrieben von einem Rachegeist schwört sie, all jene bezahlen zu lassen, unter denen sie zu leiden hatte.

Sprache & Untertitel
  • Untertitel Englisch
  • Sprache Japanisch
  • Übersetzung Original mit Untertitel
Mehr Details
  • Altersfreigabe n/a (18+)
  • Vertrieb Black Forest Film

Making of

Das

Making of

Als Crowd-Funding-Projekt gestartet, begann das australische Indie-Studio Black Forest Films mit seiner Arbeit an „The Viper’s Hex“ sein bisher ambitioniertestes Projekt. Inspiriert durch die Yōkai-Geschichte der Kiyo-hime und durch die Liebe zu japanischem Horror entschied man sich, den kompletten Film in Japan mit überwiegend japanischen Schauspielern zu drehen. Dadurch ergibt sich eine interessante westliche Perspektive auf J-Horror und japanische Folklore, die sich in einem modernen Rachedrama widerspiegelt.

Spielzeiten

Im Kino

Impressionen

Bilder & Videos