Filmfestpreise des 20. Japan-Filmfest Hamburg

Erstmalige Verleihung des Publikumspreises an den besten japanischen Kinofilm des Festivals

Dieses Jahr habt ihr als Publikum erstmalig die Gelegenheit, den besten Film des Festivals zu küren. Ein bunter Querschnitt des japanischen Gegenwartskinos steht für die Wahl des Publikumspreises bereit. Nominiert wurden fünf ganz unterschiedliche Festivalbeiträge: Tunguska Butterfly, Day and Night, When You Wish Upon A Star, The Limit of Sleeping Beauty und Night Boat. Im Anschluss an die Vorstellungen der genannten Filme habt ihr die Qual der Wahl und könnt dem gerade gesehenen Wettbewerbsbeitrag eine Punktzahl von 1 bis 4 Sternen vergeben. Dieses Wahlverfahren wird für jeden Film einzeln durchgeführt, so dass ihr auch ohne alle Filme gesehen zu haben an der Kür des Preisträgers teilnehmen könnt. 

Die Wahl der übrigen Filmfestpreisträger erfolgt durch unsere erfahrene Festivaljury, die sich aus langjährigen Mitgliedern des Vereins Nihon Media e. V. zusammensetzt. Mit Hilfe eines objektiven Kriterienkataloges werden die Sieger in den einzelnen Preiskategorien bestimmt. 

Der Gewinner des Publikumspreises wird gemeinsam mit den drei Jurypreisträgern in einer besonderen Zeremonie am Samstag den 25.05. um 19:45 Uhr im Metropolis Kino verkündet. Im Anschluss an die feierliche Preisübergabe folgt der Film Okinawan Blue und ein Q&A mit dem Darsteller Shōgen.

 

Rei Yatsuka und Katsumi Sasaki – Zwei der Preisträger des 19. Japan-Filmfest Hamburg

Die Preiskategorien im Einzelnen:

1. Publikumspreis für den besten Film des Festivals

Der Publikumspreis für den besten Kinofilm des Festivals wird an den Film verliehen, der das höchste Zuschauervoting auf sich vereinen kann. Nominiert werden fünf aktuelle japanische Produktionen aus allen Genre, die das Publikum mittels eines Punktesystems bewertet. Mit der Verleihung soll der Festivalbeitrag gewürdigt werden, der das Publikum in besonderem Maße begeistert hat.

2. Jury-Preis für die beste Independent-Produktion

Der Jury-Preis wird an den besten und künstlerisch herausragendsten Kinofilm des Festivals verliehen. Nominiert werden ausschließlich unabhängige Produktionen, die keine finanzielle Unterstützung durch eines der etablierten großen Filmstudios erhalten haben. Mit der Verleihung soll somit neben der künstlerischen Leistung insbesondere der Mut der Filmschaffenden gewürdigt werden, die eine unabhängige Kinoproduktion erfordert.

3. Spezialpreis für die beste Genreproduktion

Der Spezialpreis wird an den unterhaltsamsten und produktionstechnisch überzeugendsten japanischen Genrefilm des Festivals verliehen. Nominiert werden alle unabhängig produzierten Genrefilme, insbesondere aus den Bereichen Action, Psychothriller, Science Fiction, Fantasy und Horror. Neben dem wirkungsvollen Einsatz genrespezifischer Effekte steht vor allem der Unterhaltungswert der nominierten Filme im Mittelpunkt der Juryentscheidung. Produktionen der großen etablierten Filmstudios finden nur in Ausnahmefällen Berücksichtigung.

4. Preis für eine außergewöhnliche künstlerische Leistung

Der Preis für eine außergewöhnliche künstlerische Leistung wird an eine Einzelperson verliehen, deren Wirken innerhalb einer japanischen Kinoproduktion einen besonderen bleibenden Eindruck hinterlässt. Hierzu zählen beispielsweise herausragende Trickeffekte, Masken, Kostüme, Schnitt, Kameraarbeit, Musik, schauspielerische Leistungen, Action-Choreographien und ähnliches. Mitwirkende an Produktionen der großen etablierten Filmstudios finden nur in Ausnahmefällen Berücksichtigung.